IUF logo; clicking here returns you to the home page.
IUL
Vereinigt Lebensmittel-, Landwirtschafts- und HotelarbeitnehmerInnen weltweit


Landesweite Protestaktion indischer Nestlé-Gewerkschaften

An die IUL Web-Site geschickt am 27-Apr-2009

Diesen Artikel an eine/n Bekannte/n weiterleiten.

photo



Am 16. April führte der IUL-Mitgliedsverband Federation of All India Nestle Employees bei vier Nestle-Fabriken in ganz Indien Protestaktionen durch und forderte die Unternehmensleitung auf, unverzüglich Lohnverhandlungen aufzunehmen.

Seit November vorigen Jahres fordern die vier Mitgliedsgewerkschaften dieses Bundes ein Ende der einseitig von der Unternehmensleitung bestimmten jährlichen Lohnerhöhungen und wie bei ähnlichen Kämpfen in Russland und Indonesien das Recht, für ihre 1 500 Mitglieder Lohnverhandlungen zu führen.


Arbeitnehmer protestieren bei Nestlé Bicholim (Bundesstaat Goa)

In ihrer Pressemitteilung vom 15. April verwies die Federation of all India Nestle Employees auf die rasch steigenden Umsätze und Gewinne von Nestle Indien in den letzten drei Jahren als Beweis dafür, dass sich das Unternehmen die von ihren Mitgliedern geforderten Lohnerhöhungen mit Sicherheit leisten kann. Das Unternehmen gewährt jedoch nur Lohnerhöhungen, die deutlich unter der Inflationsrate liegen. Gleichzeitig wurden die Gehälter der Führungskräfte und Manager um 16% angehoben.

Die Proteste haben in drei indischen Bundesstaaten sowie im Fernsehen des Landes ein breites Medienecho gefunden.


Arbeitnehmer protestieren bei Nestlé Moga (Bundesstaat Punjab)

Im Januar konnte die Unternehmensleitung von Nestle Indien Gerichtsentscheidungen erwirken, mit denen Gewerkschaftsaktionen im Umkreis von 200 Metern der vier Fabriken dauerhaft verboten wurden, womit das grundlegende Versammlungsrecht der Arbeitnehmer von Nestle Indien verweigert wurde.

Vom 23. April an wird es für die Dauer der kommenden sechs Wochen jede Woche abwechselnd Proteste vor den vier Fabriken geben, deren Höhepunkt eine Massendemonstration am 25. Mai vor der Zentrale von Nestle Indien sein wird. Sollte sich das Unternehmen auf das Versammlungsverbot berufen, um diese Demonstrationen zu verhindern, wird der Gewerkschaftsbund mit voller Unterstützung der IUL die Kampagne zur Verteidigung von Gewerkschaftsrechten verschärfen.


Arbeitnehmer protestieren bei Nestlé Ponda (Bundesstaat Goa)