IUF logo; clicking here returns you to the home page.
IUL
Vereinigt Lebensmittel-, Landwirtschafts- und HotelarbeitnehmerInnen weltweit


IUL und Danone starten internationale Tagungen von Gewerkschaften und Unternehmensleitung

An die IUL Web-Site geschickt am 29-Oct-2009

Diesen Artikel an eine/n Bekannte/n weiterleiten.



Erstmals in der mehr als 20-jährigen Geschichte internationaler Arbeitsbeziehungen bei Danone nahmen Gewerkschafter, die Danone-Arbeitnehmer aus allen Teilen der Welt vertreten, an der diesjährigen Tagung des Danone-Rates zur Unterrichtung und Anhörung (CIC) teil, wodurch dieser zu einem wirklich internationalen Organ wurde.



Der Danone CIC wurde 1996 gegründet und fungiert als Europäischer Betriebsrat. Er entwickelte sich aus den jährlichen Tagungen zwischen der IUL, ihren Mitgliedsverbänden und der Danone-Unternehmensleitung, die seit 1987 stattgefunden hatten. Bisher waren in dem Rat überwiegend europäische Länder vertreten, allerdings auch Länder außerhalb der Europäischen Union. Der CIC war eines der ersten europäischen Organe zur Unterrichtung und Anhörung, dem auch Gewerkschaftsvertreter aus mittel- und osteuropäischen Ländern als Vollmitglieder angehörten. Ein weiteres wesentliches Merkmal des CIC war die Beteiligung nationaler Gewerkschaftsvertreter sowie von Vertretern aus Regionalbüros der IUL (Europa, Lateinamerika, Asien).



Die Tagung, die vom 12.-14. Oktober 2009 in Genf stattfand, war jedoch die erste wirklich globale Begegnung zwischen Gewerkschaften und Unternehmensleitung und damit ein Durchbruch bei den internationalen Arbeitsbeziehungen und die Erfüllung seit langem erhobener Forderungen der IUL und unserer Mitgliedsverbände.

Ron Oswald, Generalsekretär der IUL kommentierte dieses Ereignis wie folgt: "Als Ergebnis dieses Erfolges können alle unsere Mitgliedsorganisationen, die Danone-Arbeitnehmer vertreten, sei es in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Nordamerika, jetzt gemeinsam mit ihren Kollegen in Europa ein Podium für die Diskussion mit diesem Unternehmen auf globaler Ebene errichten. Es überrascht nicht, dass das erste Unternehmen, das ein solches Organ der Arbeitsbeziehungen schafft, Danone ist, um damit das duale Wirtschafts- und Sozialprojekt zu fördern, das es für seinen nachhaltigen Erfolg als unerlässlich ansieht. Wir hoffen, dass damit ein Modell für andere transnationale Unternehmen in unseren Sektoren geschaffen wurde, die eine immer wichtigere Rolle spielen, mehr Macht als je zuvor ausüben und einen immer stärkeren Einfluss auf die Lebensgrundlagen und das Wohl unserer Mitglieder, ihrer Familien und der Gemeinschaften, in denen sie leben, haben".



Die 60 Teilnehmer aus 20 Ländern, die in 28 Gewerkschaften organisierte Danone-Arbeitnehmer vertraten, waren äußerst zufrieden mit der Tagung und begeistert über das Niveau der ihnen gelieferten Informationen und den lebhaften Gedankenaustausch mit der Unternehmensleitung. Als konkretes Ergebnis der Tagung willigte die Danone-Unternehmensleitung ein, die unterbreiteten Vorschläge zur Beteiligung der Gewerkschaften an den Arbeitsschutzprogrammen von Danone auf Landes- und Betriebsebene zu übernehmen und Gespräche mit der IUL über eine internationale Rahmenvereinbarung über Stress am Arbeitsplatz zu beginnen.



Bruno Vannoni, der Vorsitzende des Danone-CIC, und Franck Riboud, Danone-Konzernchef, gemeinsam auf dem Podium