« Nespressionen bei Nescafé Indonesien nehmen zu - Handelt jetzt, um die Gewerkschaftsrechte zu verteidigen! | Main | Nestlé, Nestlügen und das IAO-Übereinkommen 98 »

Vorsitzender der Gewerkschaft von Nestlé Indonesien auf Besuch in der Schweiz

NespressoEko3.JPG

Eko Sumaryono, Vorsitzender der SBNIP, der Gewerkschaft in der Nescafé-Fabrik in Panjang in Indonesien, traf anlässlich seines Aufenthalts in der Schweiz zur Teilnahme an einem Symposium der IAO am 15. und 16. Oktober 2009 in Orbe und Bern mit Gewerkschaftskollegen der UNIA zusammen.

Eko war von der IAO zur Teilnahme an einem Symposium über das Übereinkommen Nr. 98: Das Vereinigungsrecht und das Recht zu Kollektivverhandlungen eingeladen worden. Die Einladung erfolgte zum richtigen Zeitpunkt, kämpft doch seine Gewerkschaft seit mehr als zwei Jahren bei Nestlé in Indonesien um Anerkennung ihres Rechts auf Lohnverhandlungen und uneingeschränkte Lohntransparenz. Er nutzte seinen Aufenthalt in der Schweiz, um mit Gewerkschaftsaktivisten und -funktionären in Orbe, dem Standort einer Nescafé- und Nespressofabrik, sowie in Bern zusammenzutreffen, wo er an einer Demonstration vor einem Nespresso-Laden gegen "Nespressionen" teilnahm.

NespressureBern2.JPG

Die UNIA hat in ihren Zeitungen über den Besuch von Eko berichtet. Zu lesen ist der betreffende Artikel im Work (auf Deutsch) und in L'Evénement syndical (auf Französisch).