Home

Iran: Vier Monate ohne Löhne! Haft Tapeh-Zuckerarbeiter starten Streiks und Demonstrationen

5 December 2017 Urgent Action
Druckversion

Am 2. Dezember starteten die Beschäftigten des riesigen Zuckerrohrplantagen- und Zuckerrohrfabrikkomplexes Haft Tapeh in Shush nach vier Monaten ohne Löhne und Sozialleistungen eine neue Streik- und Demonstrationswelle. Die Beschäftigten und ihre Familien haben Hunger und brauchen eure Unterstützung.

Die Haft Tapeh-Beschäftigten mussten schon immer um ihre Löhne und Renten und ihre Rechte kämpfen. Im Jahr 2008 gründeten die Arbeiter nach einem 42-tägigen Streik wegen lang andauernder Lohnrückstände eine unabhängige Gewerkschaft, die der IUL angeschlossen ist. Im Juni dieses Jahres führten die Arbeiter erneut Arbeitsniederlegungen und Demonstrationen durch, um die Zahlung der Lohnrückstände von bis zu vier Monaten zu fordern. Als Reaktion auf unsere internationale Kampagne wurden die Lohnrückstände zum Teil beglichen, den Zeitarbeitskräften werden für 2016 aber immer noch zwei Monatslöhne geschuldet. Die Arbeiter sind aber seit dem 11. Juli  nicht bezahlt worden. Und viele Beschäftigte müssen im Zusammenhang mit ihren früheren Protesten wegen Nichtzahlung von Löhnen mit einer Strafanzeige rechnen.

Die Gewerkschaftsführer wurden verhaftet, eingesperrt und auf eine schwarze Liste gesetzt. Die Arbeiter und ihre Gewerkschaft sind erneut Repressionen und Drohungen, dass das Unternehmen geschlossen wird, ausgesetzt, weil sie für ihre Löhne, ihre Renten und ihre Rechte demonstrieren. Als der Haft Tapeh-Arbeiter Aube Aghaabi unlängst das Unternehmen wegen eines schweren Arbeitsunfalls verklagte, reagierte das Management mit seiner Entlassung und der Entlassung von 50 Verwandten oder Arbeitern mit einem ähnlichen Nachnamen. Die Fabrik steht unter ständiger Aufsicht durch die Sicherheitskräfte.

Die Bedingungen bei Haft Tapeh haben sich verschlechtert, seit das Unternehmen in einem undurchsichtigen Geschäft 2015 privatisiert wurde.Die Rentenleistungen sind ausgesetzt worden, weil das Unternehmen nicht mehr in das staatliche Sozialversicherungssystem eingezahlt hat.

Die Haft Tapeh-Beschäftigten fordern die vollständige Zahlung der Lohn- und Sozialleistungsrückstände; die Anerkennung der Gewerkschaft als die rechtmässige Vertretung der Arbeitnehmer; die Wiedereinstellung aller zu Unrecht entlassenen Beschäftigten; und die Wiederverstaatlichung des Unternehmens.

HIER KLICKEN um eine Botschaft an die iranischen Behörden zu schicken und die Forderungen der Arbeiter zu unterstützen.