Home

Bahnbrechende Vereinbarung über Gesundheit und Sicherheit bei Danone Russland

31 July 2019 News
Druckversion

Die russischen IUL-Mitgliedsverbände AIWU und Novoprof sind auf dem Weg zur Anhebung der Gesundheits- und Sicherheitsstandards in den Danone-Betrieben in Russland mit der jüngsten Unterzeichnung einer Vereinbarung einen grossen Schritt vorangekommen.

Die Vereinbarung baut auf der internationalen Vereinbarung über Gesundheit, Sicherheit und Stress zwischen der IUL und Danone auf. Sie bekräftigt Danones Verpflichtung, einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz bereitzustellen, und stellt die Einbindung von Gewerkschaftsvertretern in gemeinsame Arbeiten mit dem Management zur Festlegung von vorbeugenden Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen und in Verfahren im Anschluss an Arbeitsunfälle mit  erheblichem Arbeitszeitausfall sicher. Auf jeden solchen Unfall folgt jetzt unverzüglich eine Untersuchung, die von gemeinsamen Teams durchgeführt wird, denen Vertreter des jeweiligen Managements, Arbeitnehmer und ihre Gewerkschaftsvertreter angehören. Wichtig ist, dass die Vereinbarung sicherstellt, dass diese gemeinsamen Teams in Zukunft auf Basis der Parität zwischen Managementvertretern und Arbeitnehmervertretern zusammengestellt werden (nach der bisherigen Praxis setzte sich ein Team aus nur einem Arbeitnehmervertreter und einer erheblich grösseren Zahl von Managementvertretern zusammen).

Die Einrichtung dieser Verfahren zusammen mit den Gewerkschaften im Rahmen dieser Vereinbarung stellt einen wesentlichen Fortschritt in den Beziehungen zwischen Management und Gewerkschaften bei Danone Russland dar, die in der Vergangenheit durch ernste Spannungen im Zusammenhang mit Gewerkschaftsanerkennung und Kollektivverhandlungsrechten geprägt waren. Die IUL-Mitglieder in Russland erwarten jetzt weitere Fortschritte in Bezug auf Gewerkschaftsanerkennung, Kollektivverhandlungsrechte und die Bereitstellung von Informationen, die für sinnvolle Kollektivverhandlungen erforderlich sind.