Home

Internationale gewerkschaftliche Solidarität mit den unabhängigen Gewerkschaften und der Demokratiebewegung in Hongkong

3 September 2019 News
Druckversion

Vertreter des IGB und aller im Raum Genf ansässigen Globalen Gewerkschaftsbünde folgten dem Aufruf der IUL und zogen am 30. August vor die Ständige Vertretung der Regierung Chinas in Genf, um  Solidarität mit dem Gewerkschaftsbund von Hongkong und den Millionen von Menschen zu bekunden, die Demokratie in Hongkong fordern.

Die globalen Gewerkschaften übergaben dem Botschafter ein Schreiben mit der Aufforderung an China, seine Truppen aus der Umgebung abzuziehen, und an die Verwaltung von Hongkong, unverzüglich in einen Dialog mit der Demokratiebewegung einzutreten.

Die globalen Gewerkschaften unterstützen die Forderung des HKCTU nach endgültiger Zurückziehung des Auslieferungsgesetzes und Freilassung von Inhaftierten ohne Anklage, Rücknahme der Charakterisierung der Proteste als  'Aufruhr', einer unabhängigen Untersuchung von Polizeigewalt und Machtmissbrauch und Einführung eines allgemeinen Wahlrechts.

Die IUL und ihre Schwesterorganisationen sind besonders beunruhigt über die zunehmende Drangsalierung von Beschäftigten durch die Arbeitgeber wegen ihrer Beteiligung an den Protesten oder deren Unterstützung und verlangen ihre sofortige Wiedereinstellung.