Home

Neue Kollektivvereinbarung mit Vorteilen für kolumbianische Bananenarbeiter/innen nach monatelangen zähen Verhandlungen

17 September 2019 News
Druckversion

Nach monatelangen zähen Verhandlungen hat die der IUL angeschlossene SINTRAINAGRO mit dem Arbeitgeberverband Augura eine neue Kollektivvereinbarung mit einer Laufzeit von zwei Jahren unterzeichnet, die 22 000 Bananenarbeitern und –arbeiterinnen erhebliche Vorteile bringt. Am 4. September stimmten die Mitglieder mit überwältigender Mehrheit für einen Streik ab dem 12. September für den Fall, dass keine Einigung erzielt wird.

Nach der neuen Vereinbarung werden die Beschäftigten eine reale Erhöhung von 5,5% erhalten, wobei die Bezahlung im zweiten Jahr an den Lebenshaltungskostenindex gekoppelt wird. Die Gewerkschaftsmitglieder werden auch eine einmalige Prämie in Höhe von USD 550 erhalten. Ausserdem sieht die Vereinbarung erhebliche zusätzliche Mittel für Wohnungen, Bildung, Sport und Freizeit, eine Verpflichtung zur Einstellung von mehr Frauen und einen Rahmen für die Gewerkschaft, die Arbeitgeber und die Gesundheitsbehörden vor, um die Qualität der Gesundheitsversorgung anzugehen.

Der lateinamerikanische IUL-Regionalsekretär Gerardo Iglesias beglückwünschte die Gewerkschaft und die Arbeitgeber zu ihrem Engagement für den Kollektivverhandlungsprozess und bezeichnete die Vereinbarung als “eine Insel im Meer einer globalen Bananenindustrie, die durch niedrige Löhne, ausgelagerte Arbeitskräfte, Gewerkschaftsfeindlichkeit und Enklaven der Armut gekennzeichnet ist.”

















Präsident Guillermo Rivera und Generalsekretärin Adela Torres der SINTRAINAGRO unterzeichnen die neue Kollektivvereinbarung