Home

Mehr Frauen, mehr Einbeziehung, mehr Gleichstellung: historische Vereinbarung zwischen Banaco, Sintrainago und IUL-Lateinamerika

18 November 2019 News
Druckversion

Am 13. November unterzeichneten Banacol, Kolumbiens grösster Bananenproduzent, die der IUL angeschlossene Landarbeitergewerkschaft SINTRAINAGRO und IUL-Lateinamerika in Medellín eine Verpflichtungserklärung, mit der Banacol zusagt, auf seinen Plantagen bis 2020 weitere 400 weibliche Arbeitskräfte zu beschäftigen und damit den Frauenanteil an der Belegschaft des Konzerns von derzeit 10,7 Prozent auf 19,90 Prozent zu erhöhen. Die Vereinbarung bekräftigt die gemeinsame Verpflichtung, durch die Förderung des Grundsatzes der Chancengleichheit die Mitarbeit von Frauen in den Betrieben des Konzerns zu verstärken, und folgt auf die im September unterzeichnete Kollektivvereinbarung.

In einer Region, in der die politische Gewalt der letzten Jahrzehnte dazu geführt hat, dass eine grosse Zahl von Familien einen weiblichen Haushaltsvorstand hat, wird diese Veränderung die Lebensqualität von 400 Familien erheblich steigern. Der Präsident der IUL-Region Lateinamerika, Norberto Latorre, der aus Gründen, die sich seinem Einfluss entzogen, nicht nach Medellín reisen konnte, hat diese historische Initiative sehr begrüsst.

Der Beschluss, die Zahl der weiblichen Beschäftigten zu erhöhen, unterstreicht das ausgezeichnete Verhältnis zwischen dem Konzern und der Gewerkschaft, markiert aber auch einen eindeutigen Trend zu einer zunehmenden Einbeziehung von Frauen in alle Aspekte des Lebens, in die Arbeitswelt und in das gesellschaftliche, politische und gewerkschaftliche Leben.

Von links nach rechts: SINTRAINAGRO-Präsident Guillermo Rivera, IUL-Lateinamerika-Regionalsekretär Gerardo Iglesias, Victor Manuel Henriquez R und Victor Henriquez Velásquez (Banacol)