Home

Feiern zum 1. Mai in Pakistan, Korea, Indonesien und Philippinen im Zeichen der IUL-Kampagne gegen PepsiCo

7 May 2014 News
Printer-friendly version

Karachi3IUL-Mitgliedsverbände  in Pakistan, Korea, Indonesien und den Philippinen bekundeten  bei  Märschen und Aktionen zum 1. Mai ihre Solidarität mit dem anhaltenden Kampf der PepsoCo-Lagerarbeiter in Indien.
Filipinotradeunions3_0
IUL-Mitgliedsverbände schlossen sich den Aktionen zum 1. Mai mit den Spruchbändern der von der IUL gestarteten Kampagne gegen PepsiCo an.  Die IUL-Mitglieder forderten PepsiCo auf, mit der Vernichtung einer mutigen Gruppe von Arbeitern in Westbengalen, Indien, aufzuhören, die eine Gewerkschaft gebildet hatten. Nach der Gründung ihrer Gewerkschaft wurden die Arbeiter schikaniert, von Schlägern des Unternehmens angegriffen, und 162 der 170 in den drei Lagern beschäftigten Arbeiter wurden dann brutal entlassen.
5
Der der IUL angeschlossene  Pakistanische Lebensmittelarbeiterbund organisierte eine Demonstration vor  Pakistan Beverage Limited, einem PepsiCo-Franchise-Betrieb.
cokenorthunion_0
IUL-Mitglieder in Korea veranstalteten einen Aufmarsch vor Lotteria, einer Kette von Fastfood-Restaurants in Ostasien, die PepsiCo-Produkte serviert, und protestierten gegen die anhaltenden Menschenrechtsverletzungen durch PepsiCo in Indien.
Auf seinem ersten Kongress forderte der der IUL angeschlossene Landwirtschafts- und Bauernverband von Myanmar (AFFM) das PepsiCo-Management zum Handeln auf, um dafür zu sorgen, dass die Arbeitnehmerrechte eingehalten werden.
pepsicrushmyanmar1_0