Home

Fonterra: Erste Kollektivvereinbarung in Malaysia, Stellenstreichungen in der südlichen Hemisphäre

25 August 2014 News
Printer-friendly version

Nach mehr als sechs Monate langen, schleppend verlaufenen Verhandlungen haben Fonterra Malaysia und die der IUL angeschlossene FIEU ihre Kollektivverhandlungen abgeschlossen. Der Betriebsausschuss ist mit dem Ergebnis seiner ersten Vereinbarung sehr zufrieden, und die FIEU dankte der neuseeländischen Molkerarbeiter/innengewerkschaft für ihre solidarische Unterstützung während der langjährigen Organisierungsarbeit, um Fonterra an den Verhandlungstisch zu bringen.

In Chile sind in diesem Jahr von Soprole (Fonterra) 150 Mitarbeiter/innen in Betrieben überall im Land entlassen worden. Aldo Lezana, der Präsident des Nationalen Bundes der Molkereiarbeiter/innen, forderte Fonterra zur Zusammenarbeit mit seiner Gewerkschaft auf, um die Entlassungen abzuschwächen.

Während Fonterra das schwierige Wirtschaftsumfeld für die Entlassungen verantwortlich machte, ist Lezana der Auffassung, dass die TNKs in Chile auf die seit langem überfälligen Reformen zur Schliessung von Steuerschlupflöchern für Konzerne und zur Verbesserung des Arbeitsgesetzbuchs reagieren.

Diese Entlassungen kommen zu 104 Freisetzungen in einem Verpackungsbetrieb in Hamilton, Neuseeland, und von 44 AMWU-Mitgliedern in Echuca, Victoria, hinzu.