Home

Globale Housekeeping-Kampagne der IUL lässt Beschäftigte in Pakistan hoffen

10 November 2014 News
Printer-friendly version

PakistanGHSKCIn Lahore, Pakistan, sind 55 Housekeeping-Kräfte für die Reinigung der 600 Zimmer des Fünf-Sterne - Pearl Continental Hotels verantwortlich.

Nur 17 der 55 Housekeeping-Kräfte sind fest angestellt. Nur eine der 17 festangestellten Kräfte ist eine Frau, und weitere 12 Frauen sind prekär beschäftigt.

Während ihrer Schicht werden den Housekeeping-Kräften nur 30 Minuten für die Einnahme eines “Gratis-Mittagessens” zugestanden. Es ist die einzige Pause im Verlauf von 10 Stunden.

Während der täglichen 10-Stunden-Arbeitsschichten, die sie allein leisten und in denen sie voll beladene, mehr als 50kg schwere Wagen schieben müssen, sind die weiblichen Housekeeping-Kräfte mit schweren Gesundheits- und Sicherheitsproblemen konfrontiert.

Selbst nach 5 bis 10jähriger Tätigkeit ist der gesetzliche Mindestlohn von PKR 12.000 (USD 117) pro Monat der Höchst-Lohn für prekär beschäftigte weibliche Housekeeping-Kräfte.

Nachdem sie von der Globalen Housekeeping-Kampagne für die Würde von Housekeeping-Kräften erfahren hatte, erklärte eine weibliche Housekeeping-Kraft: "Jede Housekeeping-Kraft bemüht sich um eine Versetzung in eine andere Abteilung des Hotels, weil Housekeeping kein respektabler Job ist. Nachdem ich von der globalen Kampagne der IUL für Housekeeping-Kräfte erfahren habe, glaube ich jetzt, dass es uns möglich sein wird, auch als Housekeeping-Kräfte ein besseres und menschenwürdiges Leben zu führen."