Home

Weltweite Aktion wirft Schlaglicht auf Kampagne für die Rechte von Housekeeping-Kräften

11 December 2014 News
Printer-friendly version

InvisiblepainTausende von Hotelbeschäftigten in Dutzenden von Städten in aller Welt beteiligten sich an der Weltaktionswoche der IUL vom 3.-10. Dezember, um auf die missbräuchlichen, inakzeptablen Arbeitsbedingungen von Housekeeping-Kräften aufmerksam zu machen und von einer globalen Industrie, die auf ihre Arbeit angewiesen ist, ein sicheres Arbeitsumfeld zu verlangen.

Hotelgewerkschaften sind entschlossen, die Lage zu ändern, und machten mit einer Vielfalt von Aktionen im Verlauf der Woche, darunter betriebliche und öffentliche Demonstrationen, Medienereignisse und Schulungsaktivitäten, auf die dringende Notwendigkeit branchenweiter Veränderungen aufmerksam.

Housekeeping-Kräfte verrichten Tag für Tag strapaziöse Aufgaben gegen geringe Bezahlung und mit geringer oder ohne Beschäftigungssicherheit. Die grosse Mehrheit sind Frauen, oft Migrantinnen. Aufgrund ihrer Verletzlichkeit sind sie einer Vielfalt von Gesundheits- und Sicherheitsrisiken ausgesetzt: Risiken für ihren Körper infolge sich ständig wiederholender, schwerer Arbeiten, sexueller Belästigung, Ausbeutung durch skrupellose Arbeitgeber, die sich häufig erbittert gegen eine gewerkschaftliche Organisierung wehren, Auslagerungsmodellen, die die Arbeitgeber vor Verantwortung schützen und eine weitere Verschlechterung der Arbeitsbedingungen bewirken, sowie unzureichender oder völlig fehlender rechtlicher und sozialer Sicherheit. Nur wenige Gäste können sich wohl vorstellen, dass Housekeeping-Kräfte zu den Berufsgruppen mit den höchsten Raten arbeitsbedingter Verletzungen und Erkrankungen gehören.

Die IUL hat für den 12. Dezember eine internationale Pressekonferenz in Sao Paulo, Brasilien, einberufen, auf der Bilder der Aktionswoche gezeigt und Housekeeping-Kräfte von ihrer Arbeit und ihrem Kampf erzählen werden. Hier sind Bilder von nur einigen Veranstaltungen der Woche:
TorontoSheraton
Toronto, Kanada - Unite Here!-Mitglieder protestieren gegen die höhere Arbeitsbelastung und die verkürzten Arbeitszeiten für Housekeeping-Kräfte im Sheraton Center
Tajunionatnationwiderally
Kundgebungen und andere gewerkschaftliche Aktionen fanden in vielen Städten überall in Indien statt, wo die Gewerkschaften das Management auf Gesundheits- und Sicherheitsprobleme von Housekeeping-Kräften ansprachen, darunter Bangalore (oben)...
TridentChennai
und Chennai
HRFhousekeepereducation
Schwedens HRF organisierte Bildungs- und Schulungsveranstaltungen für Housekeeping-Kräfte und betriebliche Unterstützungsaktionen an verschiedenen Standorten
FSPMJakarta
FSPM-Mitglieder marschierten durch Jakarta
Argentina%20Housekeeper

UTHGRA Argentinien organisierte Schulungsveranstaltungen, Workshops und Treffen in Cordoba, Buenos Aires und Mar del Plata

Alle Photos sind verfügbar auf facebook und hier.