Home

Gesundheitsversorgung im Einvernehmen mit JBS gesichert

13 April 2015 News
Printer-friendly version

Nach Verhandlungen und einer Kampagne, die sechs Monate dauerten, hat die Gewerkschaft der Beschäftigten der Fleischindustrie in der Region Criciuma (SINTIACR), Teil des brasilianischen IUL-Mitgliedsverbands CONTAC, bei ihren Kollektivverhandlungen mit JBS ein gutes Ergebnis erzielt.

JBS hatte beabsichtigt, den Gesundheitsversorgungsplan zum Nachteil der Beschäftigten zu ändern, am 12. März wurde aber eine Einigung erzielt, ohne den Plan zu ändern.

Der Präsident der SINTIACR, Celio Elias, bemerkte, JBS habe zweifellos den Druck einer Medienkampagne gespürt, die mit Unterstützung des lateinamerikanischen IUL-Büros durchgeführt wurde, und habe positiv reagiert, als deutlich wurde, dass der Kampf zur Aufrechterhaltung des Gesundheitsversorgungsplans der Beschäftigten internationalisiert werden würde.