Home

Mondelez-Beschäftigte aus ganz Europa demonstrieren vor der Zentrale in Zürich

25 November 2016 News
Printer-friendly version

Der IUL angeschlossene Gewerkschaften aus mehr als 13 Ländern versammelten sich gestern vor der europäischen Zentrale von Mondelez, um ihre Entschlossenheit zu signalisieren, die Betriebe, die Marken, die Kompetenz und die Erfahrung, die den Konzern gross gemacht haben, vor der rücksichtslosen finanziellen Misswirtschaft des derzeitigen Managements zu bewahren. Die Gewerkschaften fordern Investitionen in die Zukunft des Konzerns und seine Marken und ein Ende der kurzfristigen finanziellen Orientierung, die die treibende Kraft der Vernichtung von guten Arbeitsplätzen bei Mondelez ist.

IMG_1540

Mehr Bilder von der Aktion am 23. November finden sich hier.

Den mehr als 30 Beschäftigten der Mondelez-Fabrik in Valladolid, Spanien, wo 232 Arbeitsplätze wegfallen sollen, wenn die Fabrik Ende 2017 geschlossen wird, schlossen sich mehr als 40 IUL-Mitglieder aus ganz Europa an. Die Teilnehmer der Aktion erhielten Unterstützungsbotschaften von Mondelez-Beschäftigten und ihren Gewerkschaften in aller Welt, darunter BCTGM, UFCW, RWDSU/UFCW, die Cadbury Pakistan Progressive Employees Union, die Independent Union of Workers-Mondelez Egypt Foods, die Sindicato de Obreros de Mondelez Peru, AMWU, SIPTU, Unite the Union, Solidarnosc, Pro-ge, UNIA, CFDT und FO.

Solidaritätsbilder sind hier zu sehen.