Home

IUL-Mitgliedsverbände in Westafrika kurbeln Housekeeper-Initiativen an

20 January 2017 News
Printer-friendly version

HKGWANIGER

Anlässlich der dritten jährlichen weltweiten Aktionswoche (auf Englisch) weiteten die IUL-Mitgliedsverbände im französischsprachigen Afrika ihre Arbeit mit den Housekeeping-Kräften aus, um der Bedrohung, dem Missbrauch, den unsicheren Arbeitsbedingungen und der Ausbeutung vieler Beschäftigter durch skrupellose Arbeitgeber noch entschlossener den Kampf anzusagen.

Die von den Gewerkschaften in Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Mali, Niger, Senegal und Togo veranstalteten Workshops, Konferenzen und Seminare bestimmten den Kampf gegen sexuelle Belästigung und die Gewährleistung sicherer, gesunder und würdevoller Arbeitsbedingungen als die gemeinsamen Forderungen der Beschäftigten gegenüber den Arbeitgebern.

HKGWABENINSchulungen und mehr Bewusstsein und ein besserer Wissensstand bezüglich der spezifischen Arbeitnehmerrechte im Gastgewerbe und der Hotel-Housekeeping-Kräfte im Besonderen, aber auch der Pflichten auf Arbeitgeberseite, wurden als notwendige Voraussetzungen für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen genannt. Als weiterer wesentlicher Bestandteil, um für bessere Bedingungen für die Housekeeping-Kräfte zu sorgen, wurden die Verhandlung guter Praktiken und der Aufbau stärkerer Gewerkschaftsorganisationen festgestellt.
HKGWATOGO2