Home

Dringender Aufruf zu Solidaritätsbotschaften für Mondelez-Beschäftigte in Dunedin, Neuseeland

2 March 2017 News
Printer-friendly version

Am 15. Februar 2017 wurde nahezu 400 Mondelez-Beschäftigten in Dunedin, Neuseeland, und ihrer Gewerkschaft E Tū eröffnet, dass die historische Cadbury-Fabrik in ihrer Heimatstadt geschlossen und die Produktion an andere Standorte verlagert wird. Mondelez ist ein von kurzfristigen finanziellen Interessen und aggressiver Kostensenkung getriebener Konzern, was die Vernichtung von guten Arbeitsplätzen zur Folge hat. Infolgedessen kennen die Mondelez-Beschäftigten weltweit nur Veräusserungen, Schliessungen, Auslagerung und ständige Umstrukturierung mit dem Ergebnis, dass Gemeinschaften Arbeitsplätze entrissen werden.

Aber der Kampf für den Erhalt der Fabrik in Dunedin ist noch nicht vorbei. Die E Tū, ihre Mitglieder und Dunedin brauchen dringend eure Solidarität und Unterstützung.

Schickt bitte Solidaritätsbotschaften an Sarah Meyer (sarah.meyer@iuf.org) im IUL-Sekretariat, die dann an die E Tū weitergeleitet werden. Lasst Dunedin und seine Mondelez Cadbury-Beschäftigten wissen, dass sie nicht allein sind und dass sie Teil einer internationalen Kampagne sind, gute Arbeitsplätze bei Mondelez zu retten (#savequalityjobs at Mondelez).