Home

Rasche Globalisierung des Molkereisektors geht weiter, Saputo greift nach australischer Genossenschaft Murray Goulburn

30 October 2017 News
Printer-friendly version

Die in Kanada ansässige Saputo hat 1,3 Milliarden A$ für die Übernahme der australischen Molkerei-Genossenschaft Murray Goulburn geboten. Die geplante Übernahme ist von dem IUL-Mitgliedsverband NUW, der Beschäftigte des Unternehmens vertritt, zurückhaltend begrüsst worden.

Die NUW kämpft seit der im Mai erfolgten Ankündigung der Genossenschaft, dass sie 3 Fabriken schliessen und 360 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen entlassen wird, gegen Fabrikschliessungen (auf Englisch) und Arbeitsplatzabbau.

Vor zwei Jahren beschaffte sich Murray Goulburn nach einer Teilnotierung an der australischen Börse 500 Millionen $, im April 2016 senkte das Unternehmen aber die Ab-Hof-Milchpreise und forderte von den Bauern einen Teil der ihnen bereits gezahlten Beträge zurück. Nachdem der Rivale Fonterra die Preise ebenfalls reduzierte hatte, kam es in der australischen Molkerei-Industrie zu einer Krise.

Der Deal bedarf  noch der Billigung durch die Aktionäre und der Zustimmung der Regulierungsbehörde.