Home

Verteidigung menschenwürdiger Arbeitsplätze bei Mondelez

11 September 2018 News
Printer-friendly version

Die Vertreter/innen von 18 Gewerkschaften aus 13 Ländern und 6 Kontinenten kamen am 5. und 6. September in Brüssel zusammen, um Aktionen zum Schutz der Zukunft ihrer Mitglieder bei Mondelez zu planen. Ganz oben auf der Tagesordnung standen die Verteidigung der Gewerkschaftsrechte, der Widerstand gegen die Vernichtung von Arbeitsplätzen und die Unterbindung der immer weiter um sich greifenden prekären Beschäftigung. Die Gewerkschafter/innen diskutierten über Möglichkeiten, wie sie die internationale Koordination und Kooperation untereinander stärken und für ihre Interessen in einem Unternehmen eintreten können, das sich durch aggressive Kürzungen und permanente Umstrukturierung auszeichnet, um seine Grossaktionäre und das Spitzenmanagement zu belohnen. Seit 2015 wurden mit diesem Geschäftsmodell bei Mondelez 16.000 Arbeitsplätze vernichtet.

6404e

Die internationale Tagung der IUL-Mitgliedsverbände bei Mondelez baut auf zwei Jahren kollektiver Aktionen zum Schutz des Lebensunterhalts und der Zukunft ihrer Mitglieder auf. Die Mondelez-Mitgliedsverbände der IUL werden ihre kollektiven Aktionen fortsetzen und an dem Ziel festhalten, die Interessen aller im Konzern Beschäftigten zu verteidigen und dafür zu sorgen, dass die Gewerkschaftsrechte im gesamten Konzern respektiert werden.