Home

Schweiz: UNIA drängt Marriott zu Verhandlungen über Massnahmen gegen sexuelle Belästigung

8 July 2019 News
Printer-friendly version

Aktivisten der der IUL angeschlossenen UNIA demonstrierten am 24. Juni in Bern und verteilten den UNIA Zürich-Report und Flugblätter mit der Aufforderung an Marriott, mit der IUL über Massnahmen zur Beendigung von sexueller Belästigung in seinen Hotels zu verhandeln.

Anlass war der vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten veranstaltete Roundtable “Bekämpfung von Menschenhandel und Ausbeutung im Gastgewerbe”, auf dem ein Vertreter von Marriott eingeladen war, über das Thema “Förderung der Menschenrechte bei Marriott International” zu sprechen.