Gewerkschaften in Indien bringen Kampf für Gewerkschaftsrechte bei IFFKO, Ägypten, vor den Mutterkonzern Allana

14 March 2017 News
Druckversion

Vier der IUL angeschlossene Gewerkschaften, die Zuckerarbeiter/innen in Indien vertreten, brachten den Kampf für Gewerkschaftsrechte in der IFFCO-Fabrik in Suez, Ägypten, am 7. März vor den Hauptsitz des Mutterkonzerns Allana in Mumbai. Gewerkschafter versammelten sich vor dem Allana House, einer der Zentralen des Konzerns, hielten ein Solidaritätstransparent hoch und verteilten Flugblätter. Die Demonstranten zogen dann zum rund 1,2 Kilometer entfernten Allana Center, wo sie dem CEO von Allana ein Schreiben des IUL-Generalsekretärs, Ron Oswald, übergaben und Flugblätter in der Öffentlichkeit verteilten.
AllanaCenter_0
Am 29. Januar wurden neunzehn IFFCO-Beschäftigte und Gewerkschaftsmitglieder und -führer von der Anklage der "Anstiftung" zum Streik freigesprochen, der Staatsanwalt hat aber gegen das Urteil Berufung eingelegt, und am 19. März wird das Verfahren gegen die Beschäftigten wieder aufgenommen. Das Unternehmen hindert die freigesprochenen Beschäftigten, darunter der Präsident und der Generalsekretär der Gewerkschaft, aber weiterhin daran, an ihre Arbeitsplätze zurückzukehren.

Die IFFCO-Beschäftigten brauchen eure Unterstützung - HIER KLICKEN, UM EINE BOTSCHAFT an IFFCO und an den Präsidenten Ägyptens ZU SCHICKEN.