Streik in der Türkei endet mit Kollektivverhandlungserfolg

25 July 2016 News

Im Anschluss an einen 11tägigen Streik unterzeichnete der IUL-Mitgliedsverband Tekgida-Is eine Kollektivvereinbarung mit Nestlé für dessen Mehrproduktstandort in Karacabey in der Provinz Bursa, Türkei.

Neue Veröffentlichungen der österreichischen Gewerkschaften enthüllen die toxische Wirkung des EU-Kanada- Handels- und Investitionsabkommens CETA

27 June 2016 News

In vier neuen Broschüren, die von der der IUL angeschlossenen PRO-GE zusammen mit dem nationalen Dachverband ÖGB und der Arbeiterkammer Wien erstellt worden sind, wird erläutert, wie das Umfassende Handels- und Investitionsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) die Macht transnationaler Konzerne auf Kosten der Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer und Verbraucher, der öffentlichen Dienstleistungen, der Umwelt und demokratischer Regierungsführung stärkt.

Gewerkschaftsführerin jüngstes Ziel im Krieg der türkischen Regierung gegen die Demokratie

24 June 2016 Editorial

Die IUL verurteilt die Verhaftung von Arzu Cerkezoglu, Generalsekretärin des nationalen Gewerkschaftszentrums DISK, die am 17. Juni festgenommen wurde wegen "Beleidigung des Präsidenten" im Rahmen einer Rede, die sie im vergangenen Jahr gehalten hatte. Cerkezoglu ist nicht das erste Gewerkschaftsmitglied, gegen das dieser Vorwurf erhoben und deshalb ermittelt wird - und sie wird nicht das letzte sein, solange die türkische Regierung nicht wirksam unter Druck gesetzt wird, fundamentale demokratische Rechte zu respektieren.

Solidarität der IUF mit den koreanischen Gewerkschaften gegenüber der Verschärfung der Repression durch die Regierung

23 June 2016 News

Staatsanwälte fordern acht Jahre Haft für Han Sang-gyun, Präsident des koreanischen Gewerkschaftsbundes (KCTU, Korean Confederation of Trade Unions). Ihm werden im Zusammenhang mit dem vom Verband bei der Organisation der Streiks im letzten Jahr gespielten Rolle gegen die Politik der Regierung, die eine weitere Prekarisierung der Beschäftigung und Einschränkung des Aktionsradius der Gewerkschaft bewirken würde, "Straftaten" zur Last gelegt.

Breiter Widerstand stoppt EU-Wiederzulassung von Glyphosat - für wie lange?

14 June 2016 Feature

StopglyphosateDank starker Mobilisierung durch eine breite Koalition von Bürgergruppen einschliesslich Gewerkschaften ist es gelungen, die erneute EU-Zulassung von Glyphosat, das weltweit am meisten eingesetzte Herbizid und der Wirkstoff in Monsantos Roundup, vorerst zu blockieren. Die Europäische Kommission und die nationalen Regierungen lavieren zwischen dem Druck der in der Glyphosat-Taskforce organisierten Agrochemie-Lobby und dem nicht nachlassenden Aufbegehren der Bevölkerung.

Österreichische Gewerkschaften fordern neue Regierung auf, dem EU-Kanada-Handelsabkommen CETA eine Absage zu erteilen.

3 June 2016 News

CETAStoppenDie der IUL angeschlossene PRO-GE demonstrierte zusammen mit zivilgesellschaftlichen Organisationen in der Koalition TTIP Stoppen am 31. Mai in Wien anlässlich einer Sitzung der neuen Bundesregierung und forderte, dass Österreich dem Umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA), das zwischen der Europäischen Union und Kanada ausgehandelt worden ist, eine Absage erteilt. Der Vertrag, dessen endgültiger Text erst im Februar nach langjährigen geheimen Verhandlungen veröffentlicht wurde, enthält viele der toxischen Elemente, die zu massivem Widerstand gegen das bekanntere EU-US- TTIP geführt haben, TTIP.

Usbekistan – Unterstützt Menschenrechtsaktivisten, die Missbräuche bei der Baumwollernte dokumentieren

19 May 2016 Urgent Action

panhhpsm

Uktam Pardajew wurde am 16. November 2015 verhaftet und acht Wochen lang in Untersuchungshaft genommen. Sein Verbrechen? Ein Bericht über Zwangs- und Kinderarbeit bei der Baumwollernte in Usbekistan. Am 11. Januar 2016 wurde er zu drei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt, steht unter ständiger Bewachung durch Sicherheitskräfte und darf sein Haus kaum noch verlassen. Bitte klickt hier an, um die Kampagne zu unterstützen, mit der die usbekische Regierung aufgefordert wird, die Schikanen gegen ihn zu unterlassen.

Veröffentlichung geheimer Vertragstexte bestätigt: TTIP ist ein Handelsabkommen, das die Demokratie gefährdet

18 May 2016 Editorial

StopTTIP

Die geheimen von Greenpeace Niederlande am 2. Mai veröffentlichten Papiere (siehe secret draft texts) des von den USA und der EU verhandelten 'Freihandels'-Abkommens bestätigen, was die Kritiker von Anfang an behauptet haben: TTIP ist ein Handelsabkommen, das die Demokratie gefährdet.

PepsiCo ist mitschuldig an den anhaltenden Verletzungen von Rechten bei indischem Lagerbetreiber

28 April 2016 Urgent Action

995Der globale Getränke- und Snackriese PepsiCo ist mitschuldig an den anhaltenden Menschenrechtsverletzungen durch einen Lagerbetreiber im indischen Bundesstaat Westbengalen. Seit 2013 unterstützen die IUL-Mitglieder eine beherzte Gruppe von Lagerarbeitern, die arbeitslos sind, weil sie auf ihrem Recht bestanden hatten, eine Gewerkschaft zu bilden. Das Unternehmen, das sie entlassen hat - Radhakrishna Foodland Pvt. Ltd (RKFL) -betreibt ein Lager, das einen Exklusivvertrag mit PEPSICO hat. HIER KLICKEN, UM EINE BOTSCHAFT AN PEPSICO ZU SCHICKEN!

Urgent-Action-Update: Europäisches Parlament schlägt Wiederzulassung von Glyphosat für 7 Jahre mit strengen Einsatzbeschränkungen vor – IUL verspricht, weiter für ein globales Verbot zu kämpfen

22 April 2016 News

IUFPANParlament lehnt Pläne der Europäischen Kommission für eine Wiederzulassung von Glyphosat für 15 Jahre ab und erklärt, dass die Kommission nicht die menschliche Gesundheit schützt und nicht das Vorsorgeprinzip befolgt.

Zahl der Todesopfer nach Unglück bei Mondelez in Ägypten gestiegen

18 April 2016 News

Nach der Kesselexplosion und dem Brand in der Cadbury-Fabrik von Mondelez in Kairo am 28. März sind drei weitere Arbeiter ihren Verletzungen erlegen. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf sieben. Ursprünglich war die Zahl der Todesopfer mit vier und die der Verletzten mit rund sechzig angegeben worden, von denen viele schwere Verbrennungen erlitten hatten und in Lebensgefahr schwebten.

Schwedische Lebensmittelarbeiter kämpfen gegen Schliessung von Findus-Fabrik durch “Firmenausschlachter” Nomad Foods

12 April 2016 Urgent Action

987Die schwedische Lebensmittelarbeitergewerkschaft (Livs) kämpft gegen die geplante Schliessung der Findus-Tiefkühlkostfabrik in Bjuv, die 450 Beschäftigte arbeitslos machen und die Existenz von Hunderten von Bauern, die die Fabrik beliefern, vernichten würde. Am 31. März besuchte der CEO von Nomad Foods, ein auf den Britischen Jungferninseln eingetragenes Anlagevehikel, die Fabrik, berief eine Betriebsversammlung ein, kündigte die Schliessung der Fabrik zum Jahresende an und verliess sofort danach das Land. Der schwedische Premierminister hat das Unternehmen aufgefordert, nach Schweden zurückzukehren und die Regierung zu treffen, und Livs verlangt die Weiterführung des Betriebs.

Fordert die Europäische Kommission auf, Glyphosat zu verbieten und aus der Pestizid-Tretmühle auszusteigen!

4 April 2016 Urgent Action

IUFPANDie Europäische Kommission muss daran gehindert werden, die erneute Zulassung des giftigen Herbizids Glyphosat – der Wirkstoff in Monsantos Roundup und das weltweit am meisten eingesetzte Herbizid - in der Europäischen Union zu genehmigen. Die erneute Zulassung wird durchgeboxt trotz der Warnung der Weltgesundheitsorganisation im letzten Jahr, dass Glyphosat wahrscheinlich krebserregend ist, und trotz der Tatsache, dass Glyphosatrückstände zunehmend in unseren Lebensmitteln und in unserem Körper nachgewiesen werden. Die IUL und das Pestizidaktionsnetzwerk (PAN) International rufen zu Botschaften an die Europäische Kommission und ihre zuständigen Organe auf mit der dringenden Aufforderung, Glyphosat in der EU zu verbieten und sich nachdrücklich für ein sichereres, gesünderes Ernährungssystem einzusetzen, das landwirtschaftliche Arbeitskräfte nicht einer Exposition an vorderster Front aussetzt und das nicht grosse Mengen von giftigen Chemikalien in die Umwelt entlässt. HIER KLICKEN, UM EINE BOTSCHAFT ZU SENDEN

Die gemeinsame Verpflichtung zur Verhinderung von sexueller Belästigung bei Unilever

24 March 2016 News

Die IUL und IndustriALL, internationale Gewerkschaften, die Beschäftigten bei dem globalen Nahrungsmittel- und Haushalt- und Körperpflegeprodukte Hersteller Unilever vertreten, haben eine gemeinsame Verpflichtung mit dem Unternehmen zur Verhinderung von sexueller Belästigung bei Unilever am Arbeitsplatz unterzeichnet.

Die Europäische Union muss aus der Pestizid-Tretmühle aussteigen: es ist an der Zeit, Glyphosat zu verbieten

23 March 2016 Editorial

industrialsprayingWiderstand seitens Mitgliedstaaten und mobilisierter Bürger hat dazu geführt, dass die erneute Zulassung des toxischen Herbizids Glyphosat, der Wirkstoff in Monsantos Roundup und das weltweit am meisten eingesetzte Herbizid, verschoben worden ist. Im Mai wird es aber zu einer Abstimmung kommen, und es bedarf zusätzlichen Drucks, um sicherzustellen, dass die Europäische Kommission nicht einen Deal mit den grossen Agrochemiekonzernen macht, der zur Folge hätte, dass Europa weitere fünfzehn Jahre in der tödlichen Spirale zunehmender Pestizideinsätze gefangen bliebe.

Seiten

IUF UITA IUL RSS abonnieren