Home

IUL-Mitgliedsverbände bekunden Solidarität und Unterstützung für JDE-Beschäftigte in Deutschland

14 November 2018 News
Printer-friendly version

Anfang dieses Jahres fiel Jacob Douwe Egberts (JDE) in Bremen, Deutschland - dem Geburtsort des Unternehmens vor 120 Jahren - den Beschäftigten, die das Unternehmen aufgebaut haben, in den Rücken und kündigte einseitig seinen Tarifvertrag mit ihrer Gewerkschaft, der NGG. Die einseitige Kündigung eines Tarifvertrags stellt einen Verstoss gegen die Kollektivverhandlungsrechte und die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen dar.

IMG_0787_0Die Muttergesellschaft von JDE, JAB Holding, ist auch Eigentümer vieler bekannter Caféketten wie Krispy Kreme, Pret a Manger, Peet's Coffee, Caribou, Einstein Noah und Stumptown. Als Zeichen der Solidarität und Unterstützung für die JDE-Beschäftigten in Deutschland verteilten die IUL-Mitgliedsverbände UNITE HERE und RWDSU/UFCW vor Stumptown-Cafés in New York City am 9. Oktober Flugblätter, mit denen die Kunden darauf hingewiesen wurden, dass JAB Holding/JDE Rechte respektieren und jetzt mit der NGG verhandeln muss.