IUL-Ausschuss LGBTI-Arbeitnehmer*innen und Verbündete: Sorgt für sichere und diskriminierungsfreie Arbeitsplätze!

27.05.20 News

Der COVID-19-Notstand ist mit einer alarmierenden Zunahme von Gewalt. Diskriminierung und Belästigung gegenüber LGBTI-Menschen einhergegangen, und die IUL und ihre Mitglieder haben sich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Arbeitsplätze für alle Beschäftigten sicher und frei von Diskriminierung sind. Bei einem virtuellen Treffen des IUL-Ausschusses LGBTI-Arbeitnehmer*innen und Verbündete am 18. Mai aus Anlass des Internationalen Tages gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (auf Englisch) berichteten Gastredner*innen und Gewerkschaftsvertreter*innen von einer Zunahme von Gewalt und Drohungen u.a. in Brasilien, Türkei, Ungarn und den USA.

 

Internationale Gewerkschaftskoalition fordert Massnahmen zur Bekämpfung von sexueller Belästigung in McDonald’s-Restaurants

19.05.20 News

Die IUL und unsere europäische Regionalorganisation EFFAT-IUL fordern gemeinsam mit dem IUL-Mitgliedsverband SEIU in den USA und Kanada und der brasilianischen nationalen Gewerkschaftszentrale UGT Massnahmen gegen sexuelle Belästigung in McDonald's-Restaurants weltweit.

 

 

Fleisch- und Geflügelarbeiter im Zentrum eines globalen Coronavirus-Hotspots

19.05.20 News

Die nordamerikanische Fleischindustrie mit ihren riesigen Betrieben, in denen Tausende von Beschäftigten konzentriert sind, und ihren hohen Anlagengeschwindigkeiten unterliegt angesichts des gegenwärtigen öffentlichen Gesundheitsnotstands besonders strengen Kontrollen, die Anfälligkeit von fleisch- und geflügelverarbeitenden Betrieben gegenüber der raschen Ausbreitung einer Virusinfektion ist aber ein weltweites Phänomen. Zu signifikanten Ausbrüchen ist es in Fleischbetrieben in Australien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Irland und Spanien gekommen, und die Ausbreitung geht weiter.

Kampf gegen Europas autoritäres Virus: Der Fall Ungarn

06.05.20 Editorial

Angesichts eines Gesetzes vom 30. März, das unter dem Deckmantel des COVID-19-Notstands den Premierminister Ungarns ermächtigt, auf unbestimmte Zeit per Dekret zu regieren, bestehende Gesetze ausser Kraft zu setzen und Medienkritiker bis zu 5 Jahre ins Gefängnis zu schicken, kann die Präsidentin der Europäischen Kommission sich nicht einmal dazu durchringen, den Premierminister der betreffenden Regierung beim Namen zu nennen.

Unite feiert Sieg, nachdem Marriott-Hotel-Zeitarbeitskräfte die Sicherung der Arbeitsplätze im Rahmen von COVID-19 erreicht haben

06.05.20 News

Trotz der von der Regierung des VK am 26. März erlassenen Richtlinien, denen zufolge Zeitarbeitskräfte beurlaubt und ihnen 80% ihres durchschnittlichen Jahresverdienstes gezahlt werden können, gab Marriott zwei Wochen später bekannt, dass es “noch nicht entschieden habe”, ob Zeitarbeitskräfte beurlaubt werden könnten, wobei als Begründung ‘erhebliche Liquiditätsprobleme’ angeführt wurden. Die Marriott-Beschäftigten im VK verfassten ein Schreiben, in dem sie ihre Besorgnis zum Ausdruck brachten, und hatten damit Erfolg.

Der Tag der Arbeit ist unser Tag, trotz der Einschränkungen

30.04.20 Editorial

Die Worte, die letztes Jahr während der Massenproteste in Chile auf eine Wand projiziert wurden, hallen jetzt überall in der Welt wider: ‘Wir werden nicht zur Normalität zurückkehren, denn die Normalität war das Problem’. Die schwere Wirtschaftskrise, die die Ausbreitung von COVID-19 begleitet, wirft ein grelles Schlaglicht auf diese Normalität.
Seit 1890 begehen die Arbeiter und Arbeiterinnen weltweit den Tag der Arbeit in Streikpostenketten, auf Kundgebungen, in Gefängnissen, in Konzentrationslagern und inmitten von Aufständen; in diesem Jahr werden wir erstmals seit 130 Jahren nicht auf die Strasse gehen. Der Tag der Arbeit bleibt aber unser Tag, der Tag, an dem die Arbeiterschaft ihre globale Solidarität und ihr globales Engagement für den Kampf für eine neue Welt bekräftigt.

IUL fordert G20-Tourismusminister auf, unverzüglich Massnahmen zum Schutz der Beschäftigten in der COVID-19-Krise zu treffen

30.04.20 News

Die IUL hat die G20-Tourismusminister gewarnt, dass es viele Jahre dauern kann, bis der Tourismussektor wieder das Aktivitätsniveau vor COVID-19 erreicht. Sie hat die unverzügliche Annahme von Protokollen zum Schutz der Hotelbeschäftigten gefordert, einschliesslich der Aussetzung von fakultativen Housekeeping-Programmen.

UFCW erzielt Vereinbarung über verbesserten Schutz und bessere Bedingungen bei JBS

24.04.20 News

Vor dem Hintergrund der Masseninfektion von Fleischarbeitern mit COVID-19 und der dadurch bedingten Betriebsschliessungen hat die der IUL angeschlossene UFCW mit JBS, dem grössten Fleischverarbeitungskonzern der Welt, eine Vereinbarung über Sicherheitsprotokolle und eine Lohnerhöhung erzielt.

 

 

 

Eine Botschaft von IUL-Generalsekretärin Sue Longley einschliesslich Forderungen der IUL zu COVID-19

23.04.20 News

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

während sich COVID-19 in aller Welt weiter ausbreitet, bin ich immer wieder beeindruckt von der Entschlossenheit unserer Mitgliedsverbände, die Mitglieder zu schützen und für eine faire Behandlung der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zu kämpfen.

Zur Unterstützung dieses Kampfes haben wir 5 Broschüren verfasst:  Landwirtschaft, Lebensmittel&Getränke, Hotels, Gleichstellung und Fast Food:

http://www.iuf.org/w/sites/default/files/IUFCOVID19DemandsAgricultureDE.jpghttp://www.iuf.org/w/sites/default/files/IUFCOVID19DemandsFoodandbeverageDE.jpghttp://www.iuf.org/w/sites/default/files/IUFCOVID19DemandsHotelsDE.jpghttp://www.iuf.org/w/sites/default/files/IUFCOVID19DemandsEqualityDE.jpg

Wir können nicht zulassen, dass häusliche Gewalt zu einem Kollateralschaden von COVID-19 wird

20.04.20 News

Während der vergangenen 12 Monate war mehr als jede fünfte Frau in der Welt Opfer von Gewalt durch ihren Partner. Durch den Ausbruch der COVID-19-Pandemie und ihre gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen wird diese Statistik noch verschlimmert. Mehrere Länder haben in wenigen Wochen einen starken Anstieg der Fälle von häuslicher Gewalt verzeichnet. Die Reaktion auf dieses Phänomen ist ebenso dringend wie die zur Eindämmung der Pandemie getroffenen Massnahmen. Den Gewerkschaften fällt eine zentrale Rolle zu.

Zwei Jahre Kampf für Rechte bei Cargill Türkei – der Kampf geht weiter!

17.04.20 News

Vor zwei Jahren, am 17. April 2018, wurden 14 Beschäftigte der Stärkefabrik von Cargill in Bursa-Orhangazi entlassen, als sie versuchten, eine Gewerkschaft zu gründen. Die Beschäftigten sind entschlossen, für ihr Recht, sich von der der IUL angeschlossenen Tekgıda-İş vertreten zu lassen, zu kämpfen. Die Abhilfe für die Verletzung von Rechten ist die uneingeschränkte Wiedereinstellung und ein eindeutiges Signal von Cargill, dass die Arbeitnehmerrechte in den Betrieben eingehalten werden.

AB InBev Indien: Gewerkschaft schliesst vorübergehend Streikpostenkette, um Beschäftigte und Gemeinschaft in COVID-19-Krise zu schützen

14.04.20 News

Nachdem 763 Tage lang bei AB InBev in Sonepat eine Streikpostenkette aufrechterhalten worden war, hat die Gewerkschaft die Streikpostenkette vorübergehend geschlossen, um mögliche Risiken für die Gewerkschaftsmitglieder und die örtliche Gemeinschaft während der COVID-19-Krise zu verringern.

COVID-19: WTO-FAO-WHO ignorieren entscheidendes Glied in der Lebensmittelversorgungskette

06.04.20 Editorial

Am 31. März riefen die Welthandelsorganisation (WTO) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen gemeinsam zu koordinierten internationalen Massnahmen auf, um in der COVID-19-Krise die internationalen Lebensmittelströme über die Grenzen hinweg aufrechtzuerhalten – einschliesslich des ungehinderten Stroms der Arbeitsmigranten und -migrantinnen, auf die die globale Landwirtschaft sich stützt. In einem Schreiben an diese Organisationen hat die IUL auf ein äusserst verantwortungsloses Manko in ihrem Aufruf zu “Verantwortung” hingewiesen: das völlige Fehlen des Eintretens für Massnahmen, um das Leben, die Sicherheit und die Lebensgrundlagen der landwirtschaftlichen Arbeitskräfte zu schützen, von deren Arbeitskraft die Ernährungssicherheit abhängt.

Ein Botschaft von IUL-Generalsekretärin Sue Longley zu COVID-19

26.03.20 News

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die COVID-19-Pandemie stellt unsere Mitgliedsverbände überall in der Welt vor beispiellose Herausforderungen. Der COVID-19-Ausbruch hat Auswirkungen auf alle IUL-Sektoren.

Mehr denn je bedarf es Solidarität und einer globalen Antwort, um das Risiko und die Auswirkungen auf unsere Mitglieder, ihre Familien und ihre Gemeinschaften zu minimieren.

Schutz der landwirtschaftlichen Arbeitskräfte in einer Pandemie und darüber hinaus

25.03.20 Editorial

Die Schliessung einer Grenze nach der anderen, der drohende Arbeitskräftemangel in der Landwirtschaft und die besondere Verwundbarkeit der landwirtschaftlichen Arbeitskräfte allerorts werfen ein Schlaglicht auf die prekäre Basis der Ernährungssicherheit und eine grosse, aber noch nicht berücksichtigte Herausforderung bei der Eindämmung der Ausbreitung des Virus. Um die Versorgung mit Lebensmitteln sicherzustellen und gleichzeitig vor der Ausbreitung des Virus zu schützen, müssen Regierungen und supranationale Behörden unverzüglich Massnahmen ergreifen, um die Arbeits- und Lebensbedingungen der landwirtschaftlichen Arbeitskräfte, die mit ihrer Arbeitskraft die Welt ernähren, zu schützen.

Seiten

IUF UITA IUL RSS abonnieren