Durchbruch im Kampf gegen Lohndumping

24.09.13 News

Auf Druck der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich die vier größten Fleischunternehmen in Deutschland darauf geeinigt, Verhandlungen über einen tariflichen Mindestlohn mit der Gewerkschaft aufzunehmen.

Pressekonferenz in Kairo stellt Cadbury 5-Kampagne in den Mittelpunkt, fordert Regierung auf, "ihre Pflicht zu tun"

24.09.13 News

Auf einer Pressekonferenz, die am 14. September 2013 im Presseclub in Kairo stattfand, standen die Kämpfe ägyptischer Arbeitnehmer im Vordergrund, die wegen der Ausübung ihrer Rechte bestraft worden waren.

Honduras: Rainforest Zertifizierung als Deckmantel für Unternehmen, das Arbeitnehmerrechte mit Füßen tritt – Helft den Bananenarbeitern und protestiert jetzt!

24.09.13 Urgent Action

Die Zertifizierung der Rainforest Alliance soll dafür garantieren, dass Produkte nach strengen sozialen Standards und unter Einhaltung der grundlegenden Arbeitnehmerrechte erzeugt werden. Die IUL verfügt jedoch über umfassende Beweise, dass die Zertifizierung dazu benutzt wird, die Arbeitnehmerrechte nicht zu stärken, sondern zu unterwandern.

Hier klicken, um eine Botschaft an die Rainforest Alliance zu schicken und die Dezertifizierung von Tres Hermanas zu fordern.

Kolumbien: Handelt jetzt, um die Gewerkschaftsführer zu schützen

16.09.13 Urgent Action

Die IUL hat einen dringenden Aufruf an die kolumbianische Regierung gerichtet, unverzüglich Massnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit der Gewerkschafts- und politischen Führer zu gewährleisten. Der Aufruf ergeht, nachdem das IUL-Sekretariat erfahren hat, dass Funktionäre des nationalen Gewerkschaftsbunds CUT und  der politischen Partei  Polo Democrático per SMS Todesdrohungen erhalten haben.

Hier klicken, um eine Botschaft an die kolumbianische Regierung zu schicken.

Anti-Homo-Gesetze sind ein Schlag gegen die Arbeitnehmerrechte! Offener Brief der kanadischen Gewerkschaft UNIFOR an den russischen Präsidenten Putin

16.09.13 Feature

Russland fährt fort, die demokratischen Freiheiten zu beschneiden und die Arbeitnehmerrechte zu attackieren. Mit jedem Schritt wird der Spielraum der persönlichen und sozialen Freiheit im Land weiter eingeengt, was nicht nur die Vereinigungsfreiheit, sondern oft auch die persönliche Sicherheit der Menschen gefährdet.

Kolumbianische Arbeiter/innen und Bauern bieten dem globalen Neoliberalismus die Stirn

09.09.13 Editorial

Freihandelshühner  fallen auf  Kolumbien zurück, wo städtische Arbeiter/innen und Gewerkschaften den Streik von Hunderttausenden von Kleinbauern unterstützen, die durch die jüngsten Handelsabkommen mit den USA und anderen Ländern arg gebeutelt worden sind. Die Welle der Streiks und Demonstrationen stellt nicht nur die bedeutendste soziale Bewegung in diesem Land seit Jahrzehnten dar. Sie ist derzeit auch die am breitesten angelegte Kampfansage an das globale neoliberale Projekt.

Manager-Gehälter: IUL-Unterstützung für die 1:12-Initiative der Schweiz

09.09.13 News

Im kommenden November  sollen die Schweizer und  Schweizerinnen in einer Volksabstimmung darüber entscheiden, ob Lohngerechtigkeit in der Verfassung verankert werden soll.

Mondelez setzt Zulieferer unter Druck durch Streckung der Zahlungen auf 120 Tage – wer kommt als nächstes dran?

28.08.13 News

Seit Juli müssen die Hauptzulieferer von Mondelez geschlagene 120 Tage auf die Bezahlung warten. In einem am 15. August in Fortune erschienenen Artikel (A snack maker’s unsavory business practices, für Abonnenten zugänglich online) wird das Vorgehen als "ein verblüffendes Beispiel für die Kunst, die Nase vorn zu haben" bezeichnet.

UGTT an vorderster Front des Widerstands in Tunesien

19.08.13 News

Seit der Ermordung des Oppositionsabgeordneten Mohamed Brahmi Ende Juli (nach Chokri Belaïd der zweite Oppositionspolitiker, der in diesem Jahr getötet wurde) haben die Tunesier zu Tausenden protestiert und die Auflösung der Verfassunggebenden Versammlung gefordert. Der Tunesische Gewerkschaftsbund (UGTT) und seine 600.000 Mitglieder stehen an vorderster Front der Proteste.

Brasiliens Fleischgewerkschaften schulen Mitglieder und überwachen Umsetzung der von der Regierung beschlossenen Sicherheitsbestimmungen

05.08.13 News

Nach fünfzehnjährigem Kampf der Fleischgewerkschaften beauftragte die brasilianische Regierung schließlich einen dreigliedrigen Ausschuss mit der Untersuchung der haarsträubenden Mängel an Arbeitsschutzmaßnahmen im Fleischsektor des Landes. Das Verfahren führte zur Verabschiedung umfassender Bestimmungen, von denen 1 Million Arbeitnehmer/innen profitieren könnten.

Eingesperrte Hühner, eingesperrte Arbeiter/innen

29.07.13 News

Im Rahmen ihrer Kampagne „Bessere Arbeitsplätze für bessere Hühner“ führte die australische National Union of Workers (NUW) vor kurzem eine Umfrage unter 1000 Beschäftigten in der Geflügelindustrie zu Fragen der Sicherheit durch. 62% der Geflügelarbeiter/innen erhielten eine weniger als zweistündige Ausbildung in manueller Handhabung, und 37% gaben an, sie hätten überhaupt keine solche Ausbildung erhalten.

Weitere Deregulierung der US-Geflügelkontrollen würde Beschäftigte und Verbraucher gefährden

29.07.13 News

Das US-Landwirtschaftsministerium hat Änderungen seines Schlachtgeflügel-Inspektionsprogramms vorgeschlagen, die Verarbeiter von der vorgeschriebenen Untersuchung auf Salmonellen oder Campylobacter entbinden und Bandgeschwindigkeiten von 175 Tieren pro Minute gestatten würden.

Weltweite Aktionen im Rahmen der Mondelez-Kampagne der IUL

24.07.13 News

Seit März dieses Jahres setzen sich Mondelez-Beschäftigte weltweit dafür ein, dass der Konzern die Menschenrechte achtet und Vertreter/innen der IUL trifft.

Libanesische Gewerkschaft bringt Mondelez vor Schiedsgericht im Zusammenhang mit Abfindung wegen Fabrikschließung

22.07.13 News

Als den von Mondelez im Libanon beschäftigten Cadbury Adams-Gewerkschaftsmitgliedern abrupt eröffnet wurde, dass ihre Kaugummifabrik geschlossen und die Produktion nach Ägypten verlagert werde, wo die Arbeitskosten niedriger sind und das Unternehmen die Gewerkschaft zerschlagen hatte, waren sie schockiert über das Täuschungsmanöver des Konzerns. Sechs Monate lang war den Beschäftigten gesagt worden, die Geschäfte liefen normal und sie hätten nichts zu befürchten, obwohl ihnen auffiel, dass der Lagerbestand abnahm und der Umsatz rückläufig war.

Mondelez gibt sofortige Betriebsschließung im Libanon bekannt – in Anwesenheit gedungener Bewaffneter!

04.07.13 Urgent Action

Am 17. Mai wurde über 100 Beschäftigten von Mondelez in Beirut eröffnet, dass ihr Betrieb geschlossen werde und sie alle keine Arbeit mehr hätten. Die Produktion soll nach Ägypten verlagert werden, wo die Kosten niedriger sind und wo das Unternehmen letztes Jahr mit der Entlassung von 5 Gewerkschaftsführern in Alexandria die Gewerkschaft zerschlug.

Seiten

IUF UITA IUL RSS abonnieren